Mittwoch, 7. Juni 2017

Highlight ! Rezension zu Feuerblut Band 4-6 von Andreas Suchanek




Preis: € 19,95 [D]
Einband:Hardcover
Seitenanzahl: 
Altersempfehlung: -
Verlag: Greenlightpress
Weiter Infos zum Buch + Bildquelle

Inhalt
Endlich kann Jen den Folianten lesbar machen und erfährt den Inhalt von Joshuas Prophezeiung. Geschockt realisieren die Freunde, dass der Wall in größerer Gefahr schwebt, als bisher gedacht. 
Ein Rennen gegen die Zeit beginnt. Unterdessen stellt Leonardo ein Team zusammen, das die Identität der Schattenfrau aufdecken soll. 
Die erste Spur führt zu den Ashwells – und für Clara zu einer Konfrontation mit ihrer Vergangenheit.Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. 
Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit. 


Meine Meinung
Eine gelungene Fortsetzung. Das Buch hat mich wieder von der ersten Seite aus gepackt. Es ist absolute spannend und nervenaufreibend. Man will immer wissen wie es weiter geht. Die Protagonisten sind nach wie vor einfach alle tolle.Andreas schafft es immer wieder das man absolute überrascht ist. Am schlimmsten ist diese Auflösung am Ende und der super fiese gut gemachte Cliffhänger. Das ist einfach genial. Andreas Suchanek hat einen Schreibstil der mich einfach immer wieder pakt egal welches Buch ich von ihm in die Hand nehme sein Schreibstil überzeugt mich jedes mal er ist flüssig einfach sehr aussagekräftig. Ich kann mir in alles immer sehr gut vorstellen hab von Personen und  Orten jedes mal ein Bild voraugen. Er macht es immer wahnsinnig spannend.
Es gibt hier keinen HAUPTprotagonisten sondern eine Gruppe von Personen und wirklich keine kommt zu Kurz jeder hat einen Charakter eine Geschichte die Andreas großartig herraus gearbeitet hat. Ich bin einfach begeistert von seinen Schreibstil uund vor allem von diesem Buch. 
Fazit
Jeder der Fantasy und Zauber mag sollte diese Reihe lesen. 
Andreas verzaubt bestimmt auch dich. 

Donnerstag, 1. Juni 2017

Rezension zu Das Haus der schönen Dinge von Heidi Rehn




Preis: € 9,99 [D]
Einband:Taschenbuch
Seitenanzahl: 656
Altersempfehlung: -
Verlag: Knaur TB 
Weiter Infos zum Buch + Bildquelle

Inhalt
 Als der jüdische Kaufmann Jacob Hirschvogl 1897 zum Königlich-Bayerischen Hoflieferanten ernannt wird, glaubt er sich und seine Familie als gleichwertige Mitglieder der Münchner Gesellschaft anerkannt. Zwar begegnet seine Frau Thea Jacobs Enthusiasmus mit einer gewissen Skepsis, doch der Erfolg des Kaufhauses belehrt sie eines Besseren. Tochter Lily übernimmt das Kaufhaus am Münchner Rindermarkt in den goldenen 20ern und wähnt sich am Ziel aller Wünsche. Eine glückliche Zukunft scheint auf die Familie zu warten, doch als die Nazis die Macht ergreifen, müssen die Hirschvogls erleben, wie sich Bayern und München, das für sie stets Heimat war, plötzlich gegen sie wendet …



Meine Meinung
Frau Rehn hat einen sehr tollen bildhaften Schreibstil und die Charaktere im Buch sehr detailreich beschrieben. Die Geschichte um das Kaufhaus war wirklich emotional un wirklich spannend. Leider waren mir die Zeitsprünge manchmal ein wenig zu groß und Sachen die gerne gewusst hätte wie z.b wie die Reise nach Amerika war und wie sie dort Leben wurde nicht erzählt. Schade. Das Kaufhaus ist war nur Fiktiv aber ich kann mir vorstellen das es genauso in anderen Käufhäusern in Deutschland zu der Zeit war auch wenn es nicht unbedingt die Frauen waren die dort die Leitung hatten.

Man erlebt mit den Hirschvogels einige bedeutende Epochen mit und erfährt wie es einer jüdischen Familie zu der Zeit er ging. 


Fazit
Ein spannende Geschichte einer jüdischen Kaufhausfamilie die mich beeindruckt hat.

Rezension zu Der kleine Laden der einsamen Herzen von Annie Darling




Preis: € 10,00 [D]
Einband:Paperback
Seitenanzahl: 400
Altersempfehlung: -
Verlag: Penguin
Weiter Infos zum Buch + Bildquelle

Inhalt
Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben .



Meine Meinung
Der Schreibstil dieses Buches ist wirklich locker und leicht zu lesen und die Protagonistin Posy ist mir wirklich ans Herz gewachsen und auch die niedliche kleine Buchladen. Da würde ich am liebsten auch wohnen. Aber die Liebesgeschichte war wirklich dürftig und nicht sonderlich gut gemacht und vor allem war Sebastian wirklich wie es im Klappentext steht ein Ekel der war mir sowas von unsympatiisch und das wurde auch nicht besser als die beiden zusammen kamen. Leider. Er war manchmal wirklich süß zu ihr aber wie er mit ihr geredet hat fand ich einfach nicht gut auch immer das er sie Morland nannte und nicht Posy oder ein Spitzname ich weiß nicht. War leider nicht so mein Ding. Und eben so fand ich Posy Geschichte Der Wüstling der mein Herz stahl nicht wirklich toll da musste ich mich wirklich durch zwingen.

Fazit
Eine nette Geschichte die man lesen kann aber nicht muss.
Die Geschichte um die Buchhandlung und Posy nimmt die meiste Zeit im anspruch deswegen fand ich es wirklich schön.

Rezension zu Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1 von Uen Chen




Preis: € 24,62 [D]
Einband:Paperback
Seitenanzahl: ca. 500
Altersempfehlung: -
Verlag:chinabooks
Weiter Infos zum Buch + Bildquelle

Inhalt
Helden der östlichen Zhou-Zeit Die östliche Zhou-Dynastie (770 v. Chr. bis 256 v. Chr) war in China, das damals ein Flickenteppich vieler Kleinstaaten war, eine Zeit großer Umbrüche. Die Epoche war geprägt von Machtkämpfen, kriegerischen territorialen Auseinandersetzungen, dem Aufstieg und Niedergang von Staatswesen. Doch diese von großen Unsicherheiten, politischem Niedergang, blutigen Konflikten und Grausamkeiten geprägte Zeit war ebenfalls das goldene Zeitalter der chinesischen Philosophie und des chinesischen Denkens. 



Meine Meinung
Diese Graphic Novel liest man von hinten nach vorne. Sie ist wirklich besonders gezeichnet und gibt einen Einblick in eine Blutige Zeit von China. Ich kenne mich in der Geschichte von Chinas nicht aus aber diese Sachen müssen wenn man googelt wirklich alle passiert sien und es wirklich eine Zeit gewesen wo es um den Thron ging und erweiterung seiner Reiche und die ersten Denker versuchten zu helfen.
Es war wirklich informativ und spannend.

Fazit
Wer einmal über die Chinesische Geschichte erfahren möchte sollte diese Graphic Novel lesen. 

Rezension zu Meine 80er Jahre von Sean Chuang




Preis: € 16,00 [D]
Einband:Paperback
Seitenanzahl: 380
Altersempfehlung: -
Verlag: chinabooks
Weiter Infos zum Buch + Bildquelle

Inhalt
Sean Chuang verarbeitet in dieser Graphic Novel Erinnerungen an seine Jugend im Taiwan der späten 70er und 80er Jahre.


Meine Meinung
Diese Graphic Novel ist wirklich sehr klasse gezeichnet sie gefällt mir vom Aussehen wirklich besonders gut. Die Kapitel sind Kurz und wirklich Informativ. Was ich aber ein wenig Schade war ist die Rheinfolge der Kapitel mal ist man in seiner Kindheit dann auf einmal im Studium dann wieder wo ganz anders man hätte es besser struktuieren können ansonst wirklich ein toller Einblick.

Fazit
Jeder der mal in Tawain eintauchen will soll dieses schnelll gelesene Graphic Noval anschauen. 

Rezension zu Mein Obstgarten von Natalie Faßmann




Preis: € 14,90 [D]
Einband:Hardcover
Seitenanzahl: 160
Altersempfehlung: -
Verlag: ulmer
Weiter Infos zum Buch + Bildquelle

Inhalt
Von welchem Obstgarten träumen Sie? Lieben Sie es, Ihr eigenes Obst erntefrisch zu genießen oder wollen Sie sich so richtig beim Obstbaumschnitt austoben? Wünschen Sie sich ein kleines Naturparadies oder sind alte Obstsorten Ihre Leidenschaft? Machen Sie, was Ihnen gefällt! Wir haben die Inspiration und das Profi-Wissen, Sie haben die Begeisterung, ganz entspannt etwas Tolles anzufangen. Dieses Buch enthält sorgfältig zusammengestelltes Wissen zu Sortenauswahl, Pflanzenschutz, Obstbaumschnitt, Veredlung, Pflege, Ernte und Verarbeitung. Außerdem finden Sie von den Klassikern Apfel, Kirsche oder Erdbeeren bis hin zu Superfoods und Wildobst die besten Obstsorten für Ihren Garten.



Meine Meinung
Dieses Buch ist ein moderner Ratgeber für Obstgärten. Als erstes zeigt dir das Buch auf welche Obstgarten es gibt und nennt die Möglichkeiten. Beim Lesen werden Tipps und Tricks gezeigt und um die genauer zu erfahren muss man dann auf andere Seiten weiter Blättern das fande ich gewöhnungsbedürftig aber man gewöhnt sich schnell daran. Danach zeigt einen das Buch wo Bäume / sträucher hin gehören welche Arten es gibt und wie man sie Pflegt. Es wirklich an alles gedacht einfach wirklich sehr informativ. Selbst was man mit den Früchten die man Erntet was man  mit diesen machen kann.
Und dann lernt man die einzelnen Obstsorten kennen uund ihre Eigenarten. Und ganz am Ende nochmal eine Liste mit allen Obstsorten und Untersorten.

Fazit
Ein moderner sehr informativer Ratgeber für Obstgärten. Also wer gerne einen Apfelbaum oder Erdbeeren oder co anpflanzen will und nicht weiß wie nimm dieses Buch zur Hand.

Rezension zu Erste Liebe, zweite Chance von Meg Cabot




Preis: € 9,99 [D]
Einband:Taschenbuch 
Seitenanzahl: 480
Altersempfehlung: -
Verlag: mira taschenbuch
Weiter Infos zum Buch + Bildquelle

Inhalt
Es läuft rund für Becky: Sie führt ein gutgehendes Umzugsunternehmen in ihrer Heimatstadt Bloomville und hat mit Graham einen netten, verlässichen Freund.
 Den Sommer mit ihrer ersten großen Liebe Reed hat sie verdrängt. Was auch ganz gut klappt, denn Reed hat vor zehn Jahren Bloomville - und auch Becky -  überstürzt verlassen und ist mittlerweile als erfolgreicher Golfprofi in der Welt unterwegs. Doch als seine Eltern anfangen, sich seltsam zu verhalten und in einem Restaurant mit einer Briefmarke bezahlen, ist es mit Beckys Frieden vorbei. Reed kehrt zurück. Und ausgerechnet Becky wird engagiert, seine Eltern in ihren neuen Alterswohnsitz umzusiedeln

Meine Meinung
Dieses Buch ist anders als andere Bücher die Geschichte wird komplett aus Sms, Mail, Tagebucheintragungen und Zeitungsberichten erzählt. Die Idee fande ich wirklich toll und es hat wirklich Spaß gemacht das zu lesen. Aber der Einstieg war einwenig schwierig weil  man lernte sofort mehre Personen kennen und wusste garnicht wer das jetzt eigentlich ist. Und glaub durch den Erzähl-Stil kommt die Gefühle ein wenig zu Kurz und zu wenig rüber.
Eben so fand ich es wurde so drauf hin gearbeitet durch diese Familiengeschichte die Teil des ganzen war das die beiden Protagonisten und Liebespaar sich wieder treffen und dann wurd das zusammen kommen so abgefrühstückt. Fand ich ein wenig Schade. Die Familiengeschichte wiederrum fand ich wirklich entzückend wie sich alle zusammen um die Eltern kümmern.

Fazit
Ein nette Geschichte für zwischendurch aber es gibt bessere Liebesgeschichten.